Home Farbberatung Der Frühlingstyp: Farbenfroh und Sportlich

Der Frühlingstyp: farbenfroh und sportlich

Um den Frühlingstyp besser zu verstehen, schauen Sie sich einfach die Natur im Frühling an – frisch, farbenfroh und bunt. Erste Tulpen, erste grüne Blätter, knallgelber Löwenzahn. Nach der dunklen Winterzeit wirkt alles fröhlich und voller Energie. So ist auch die Frühlingstyp-Persönlichkeit: ein Freigeist, der Zeit in der Natur verbringen mag und Reisen liebt. Dazu muss das Styling einfach sportlich und bequem sein. Wenn Sie die Kleidung in Ihrer Farbpalette kombinieren, bekommen Sie farbenfrohe und unverwechselbare Looks. Nachfolgend erklären wir die wichtigsten Unterschiede der 3 Frühlingstypen.

Heute gibt es keinen Mangel an Information über Modetrends und Stilrichtungen. Was aber fehlt, ist die Klarheit, wie Sie dies für sich umsetzen. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie mehr über die Farbberatung in München oder Farbberatung Online erfahren möchten.

Prominente – Frühlingstyp:

Warmer Frühling: Nicole Kidman, Amy Adams, Emma Stone, Meryl Streep
Heller Frühling: Uma Thurman, Meryl Streep, Kate Hudson
Klarer Frühling: Heather Graham

Aussehen

Es ist ziemlich einfach, den Frühlingstyp zu erkennen, da ihr Hauptmerkmal offensichtlich ist. Frühlingstyp-Persönlichkeiten haben wunderschöne gold-rote Haare, sind sehr sympathisch, offen und fröhlich.

  • Die Haarfarbe kann je nach Farbtyp golden, rot oder hellblond sein
  • Die Augen sind azurblau, hellgrün oder haselnussbraun
  • Die Haut ist sehr hell und reagiert empfindlich auf Sonne

Charakter

Der Frühlingsfarbtyp ist der Farbtyp der Optimisten und extrovertierten Menschen. Sie nehmen sich, als auch das Leben nicht zu ernst. Mit ihrer herzlichen und offenen Art sind sie angenehme und sympathische Ansprechpartner und sehen überall eher Chancen statt Probleme. Frühlingstypen lieben Reisen um neue Leute und Kulturen kennenzulernen. Wenn wir uns die typische Figur des Frühlingstyps anschauen, sind sie oft sportlich gebaut und haben große Schultern und schmale Becken. Dabei sind sie typischerweise gut in unterschiedlichen Sportarten, wie Surfen, Schwimmen und Laufen.

Ihre Hobbies und ihre Lebenseinstellung spiegeln sich auch in ihrer Kleidung wider. Der Frühlingstyp liebt Komfort über alles und fühlt sich besonders wohl in bequemen Jeans und farbigem Pullover. 

Basisgarderobe Frühlingstyp 

Der Frühlingstyp fühlt sich in einem sportlichen Style wohl. Da es die gewünschte Bewegungsfreiheit bietet und einfach zum stylen ist. Sie lieben unkomplizierte Looks ohne überladene Details und sonstigen Schnick Schnack. Dabei kommt Ihre Farbpalette Ihnen zu Hilfe. Klare und helle Farben upgraden jeden Look. Auch ein ganz normales T-Shirt mit Jeans sieht stylisch aus, wenn es farbig kombiniert ist.

Wenn Sie einfarbige Kleidungsstücke langweilig finden – probieren Sie zum Beispiel Dschungel-Print, Löwen- oder Sternmuster aus. Florale Muster sind aber für Sie weniger geeignet, sie wirken bei Ihnen zu feminin und kindisch.

Basisgarderobe:

  • Farbige T-Shirts mit Slogans
  • Jeansjacke und Lederjacke
  • Jeans und Chinos
  • Farbige Pullover und Cardigans
  • Rucksack und Crossover Tasche

Warmer Frühlingstyp

 

Dieser Farbtyp ist in Deutschland relativ selten, während er in England oft zu sehen ist. Rothaarige Menschen gibt es dort viel mehr als in Deutschland.

Augen: helltürkis, haselnussbraun, hellbraun.
Haarfarbe: dunkel mit goldenem Schimmer
Hautton: golden, Porzellan oder beige, eventuell mit Sommersprossen.

Farbpalette

Wenn Sie sich einen Frühlingstyp vorstellen, denken Sie automatisch an diesen warmen Frühlingstyp. Die Farbtöne der warme Frühlings sind warm und hell gleichzeitig. Sollten Sie jedoch eine dunklere Haarfarbe haben, werden Sie oft mit dem warmen Herbsttyp verwechselt. Aber Achtung, als warmer Frühlingstyp brauchen Sie weder rostige noch braune Farbtöne, sondern unbedingt klare und helle Farben. Diese passen gut zum sympathischen und fröhlichen Frühlingstyp. Zum Beispiel spiegeln Farben wie Sonnengelb, Orange und Grasgrün spiegeln die fröhliche und offene Art dieser Menschen perfekt wider.

Basisfarben:

  • Pfirsich, Sand, gebrochenes Weiß
  • Scharlachrot und Tomatenrot
  • Karottenrot und Orange
  • Türkis und Azurblau
  • Hellgrün und Grasgrün.

Kleidungsstil Frühlingstyp

Fröhlich, frech und unkompliziert – solche Wörter beschreiben den Frühlingstyp am besten. Klare Farben und mutige Kombinationen prägen seine tägliche Garderobe. Für den Frühlingstyp stellt es eine große Herausforderung dar eine Business Casual Garderobe so zusammenzustellen, dass es businesslike und professionell aussieht. So tragen Sie als Frühlingstyp oft blau-in-blau und wissen nicht, wie Sie das ändern können. Trauen Sie sich, konzentrieren Sie sich auf ein Highlight pro Outfit, statt mehrere Akzente zu setzen.

Wenn Sie einen eher puristischen Stil lieben, ergänzen Sie Ihre monochromen Outfits mit farbigen Taschen. Das funktioniert immer gut.

Heller Frühlingstyp

 

Dieser Farbtyp ist auch als Frühling-Sommer bekannt. Weil die Farbauswahl beim hellen Frühling ähnlich zart und sensibel ist. Denken Sie daran und meiden Sie knallige und warme Farbtöne, welche bei Ihnen zu grell und dominant wirken. Für Sie ist es besonders wichtig, einen niedrigen Kontrastlevel in Ihren Outfits zu behalten, so wirkt Ihre Haut nicht mehr so blass.

In Ihrer Farbpalette sind z.B. mehrere mintgrüne und pfirsichfarbene Töne. Kombinieren Sie diese mit Blau und Hellgrau, statt mit Schwarz. So bekommen Sie in der Farbpalette des hellen Frühlingstyps sinnliche aber selbstbewusste Looks.

Augen: Leuchtend Grün oder leuchtend Blau
Haarfarbe: Dunkelblond, Golden oder Rötlich
Hautton: Pfirsich, Porzellan, manchmal mit Sommersprossen

Farbpalette

Bei Ihrer Grundgarderobe sollte auf jeden Fall Mittelblau, Hellgrau sowie Taupe dabei sein. Diese Farbtöne bilden eine gewisse Grundlage, um andere zarte Töne zu präsentieren. Achten Sie darauf, dass in Ihrem Kleiderschrank kalte als auch warme Farben vorhanden sein sollten:

  • Hellgrau, Taupe und Camel
  • Pfirsich und Lachsfarben
  • Mintgrün und Kräutergrün
  • Türkis und Flieder.

Kleidungsstil

Feminin, zart und mutig – diese Wörter können Ihren Kleidungsstil gut beschreiben. Auch bei Accessoires sollten Sie darauf achten, dass Sie diese in zarten Farben anstatt in Schwarz kaufen. Inspirieren Sie sich bei dem Boho Style: tragen Sie lange Strickkleider und Röcke, die jeder Winter aufs Neues von der Modebranche entdeckt werden. Dabei sollten die ausgewählten Sachen aus schweren statt leichten Stoffen hergestellt sein. 

Klarer Frühlingstyp

 

Dieser Farbtyp ist auch als Frühling-Winter bekannt. Ihre Farbpalette beinhaltet auch klare knallige Farben. Der entscheidende Unterschied zwischen dem klaren Frühling und dem klaren Winter liegt darin, dass die Farbpalette insgesamt deutlich heller wirkt. Zum Beispiel zählen zu Ihren Grundfarben Dunkelblau statt Schwarz und Mittelblau statt Nachtblau. Entsprechend wirken Ihre Outfit Kombinationen beim klaren Frühling deutlich freundlicher und sportlicher.

Augen: Braun, Dunkelgrün, Braun mit einem warmen Farbton
Haarfarbe: Hellbraun, Golden, Dunkelblond
Hautton: Oliv, Bronze, Karamell, manchmal mit Sommersprossen, bräunt sehr schnell

Farbpalette

Ergänzen Sie Ihre Basisgarderobe mit Mittelgrau, Hellgrau, Taupe und Baumwollweiß. Als Highlights können Sie Türkis und Grasgrün, Meeresblau und Azur aufnehmen. Dadurch werten Sie Ihren Look auf, da diese Farben nicht so oft kombiniert werden, sie stehen einfach nicht jedem.

In Ihrer Grundgarderobe sollten also folgende Farben enthalten sein:

  • Hellgrau, Mittelgrau und Baumwollweiß
  • Mittelblau und Taupe
  • Senf und Bernstein
  • Grasgrün, Türkis und Königsblau.

Kleidungsstil

Frech, mutig und selbstbewusst – diese Beschreibung passt zum klaren Frühlingstyp am besten. Lassen Sie sich vom modernen Hippie-Stil und der Street Fashion inspirieren. Die Farbkombinationen des klaren Frühlingsfarbtyps dürfen gerne frech und mutig sein. Achten Sie darauf, dass Sie im Geschäftsleben auf Muster verzichten und lieber nur mit einfarbigen Kleidungsstücken in Ihrer Farbpalette arbeiten. So wirken Sie professionell und bleiben dabei Ihrer humorvollen Persönlichkeit treu.

Zum Glück sind die Zeiten des formellen Business Dresscode sind vorbei. Beim Business Casual können Sie Ihre persönlichen Charakterzüge und Präferenzen gekonnt zusammenbringen. So bringen Sie Ihr Unternehmen nach vorne und haben selbst Spaß und Freude bei der Arbeit, indem Sie Ihre Stärken ausleben ohne sich an strikte Normen anpassen zu müssen.

Style Advisor Twins

Möchten Sie eine Farbberatung buchen, sodass Sie sicher sind, welchen Farbtyp Sie haben? Buchen Sie jetzt einen Termin mit uns.

Heute gibt es keinen Mangel an Information über Modetrends und Stilrichtungen. Was aber fehlt, ist die Klarheit, wie Sie dies für sich umsetzen. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie mehr über die Farbberatung München oder Farbberatung Online erfahren möchten.

Kontaktieren Sie uns jetzt und machen Sie einen Termin aus. Gerne per Email twins@style-advisor.de oder Telefon +49 163 164 8885.

Notizen: Bilder Privat & Pexels

WEITERE POSTS