Home Großen Größen Bodytype Große Größen

Bodytype großen Größen

Für Frauen mit großen Größen ist es genauso wichtig, ihren Bodytype zu kennen wie für schlanke Frauen. Denn Ihre Stilrichtung ist zu 50% von Ihrem Bodytype abhängig. Die anderen 50% sind von Ihrer Persönlichkeit bestimmt. Deswegen ordnen wir Sie bei unseren Typberatungen Online einen Stilvektor zu, der aus 2 Stilrichtungen besteht. Zum Beispiel: Sportlich-Romantisch.

Durch passende Stil- und Kleidungswahl wird in erster Linie Ihr persönliches Charisma auch für andere sichtbar. Wenn Sie Liebe und Gelassenheit ausstrahlen, bekommen Sie die gewünschte Anerkennung und Komplimente.

In diesem Artikel teilen wir etwas von unserem Wissen über die Bodytypen Frau und deren Styling. Dabei unterstreichen wir besonders, was an jedem Figurtyp schön ist. Sowie welche Materialarten, Farbpalette und Schnitte Sie am besten kleiden.

Ihr Bodytype wird durch 3 Elemente bestimmt:

Manche Frauen können sich in einem der Figurtypen wiederfinden: A, V, O, X oder H- Figuren. Aber die meisten haben einen Mischtyp und können sich daher nicht so einfach zuordnen. Als Personal Stylist sehen wir das oft und helfen unseren Kunden ihre Figur richtig einzuschätzen und auszubalancieren. Unser Motto ist: „Es gibt keine schwierige Figur, es gibt nur falsche Kleidung“.  Wir kennen viele deutsche und italienische Marken, die sich auf große Größen spezialisiert haben.

Ihr Bodytype basiert auf Ihren Proportionen:

Schulter: abfallend oder gerade
Becken: größer als Schulterlinie oder nicht
Beine: ob Sie kräftige Waden haben oder schlanke Beine

Sportlicher Bodytype V

Ihre Schultern sind gerade, Sie haben ein enges Becken und schöne Beine.

Sie sind über 1,79 cm groß und kräftig gebaut. Meistens hat diese Typ die Konfektionsgröße 44 oder 46, die ausreichende Länge bei Tops und Hosen bietet. Ihre Gesichtsform ist eher eckig als rund. Sie tragen gerne einen kurzen Haarschnitt oder einen Pferdschwanz.

Styling Tipps für den sportlichen Bodytype V

Insgesamt muss Sportlicher Style einfach und bequem sein. Sie lieben Hemden, T-Shirts, Jeans und Chinos, Loafers im Sommer und Boots im Winter. Probieren Sie farbige Hosen und dazu Baumwollhemden, die ausreichend lang sind. Ihre Oberbekleidung sollte am besten mindestens knielang sein, sonst wirkt es zu maskulin.

Materialien und Stoffe: schwer aber nicht steif. Weiches Jeansmaterial, Leder, Cord, Baumwolle, Wolle.

Kleidungs-Schnitte: H-Form, lang statt kurz in allen Kleidungskategorien, wie Blusen, Blazer, Cardigans etc.

Styling Empfehlungen: In Ihrer Basisgarderobe sollten unbedingt Baumwollhemden und Blusen, destroyed Jeans, hüftenlange Blazer und Jumpsuits zu finden sein.

Der romantische Bodytype A

Ihre Schultern sind abfallend, Sie haben möglicherweise eine große Körbchengröße und eine ausgeprägte Taille.

Meistens sind sie von 1,60-1,78 m groß, mit kräftigem Becken, und sie tragen unten eine Nummer größer als oben. Ihr Bodytype wird oft „umgedrehtes Dreieck“ oder „Birne“ genannt. Ihre Gesichtsform ist rundlich oder oval, dabei tragen Sie gerne schulterlange Haare, die Ihr Gesicht schmaler erscheinen lassen.

Dadurch das romantische Bodytype oben oft schmal gebaut sind, empfehlen wir oversized Tops und Strick zu vermeiden. Ihre Kleidung soll nicht zu breit, sondern körpernah sein. Sonst wirken sie mit Ihrer Größe schnell zu klein und pummelig.

Styling Tipps für den romantischen Bodytype A

Ganz wichtig: Um Ihren Bodytype korrekt zu definieren müssen Sie erst verstehen, ob Ihre Hüften breiter als Ihr Schulterbereich sind oder nicht. Um das zu messen, stellen Sie sich vor den Spiegel. Schauen Sie ganz gerade, halten Sie die Füße zusammen. Jetzt achten Sie auf folgendes: zeichnen Sie im Kopf eine gerade Linie von den Schultern bis zum Becken. Wenn diese Linie Ihre Beckenlinie schneidet, dann sind die Hüften größer als die Schulter. Das ist typisch für den romantischen Bodytype.

Materialien und Farbe: schwere und fließende Materialien. Viskose, leichte Baumwolle, schwere Seide, Samt und Babycord. Bei Abendkleidung Glitzergarn oder edle Pailletten.

Schnitte: A-Linie in Kleidern oder Röcken, knielang. Im Hosenbereich können Sie engen Schnitt gut tragen. Blazer und Oberteile sollten am besten mit Knöpfen bestückt sein, statt mit Zipp (der wirkt sportlicher).

Styling Empfehlungen: kurze taillierte Blazer, Seidenoptik und Schlupf-Blusen, Wickelkleid Optik bei Kleidern und Tops.

Bodytype O

Sie haben schöne Gelenke, schöne Gesichtsform, große Körbchengröße.

Der Bodytype O ist auch als Apfeltyp bekannt. In großen und ganzen ist er eine Variation des Romantischen Bodytypes. Der Unterschied ist, dass dieser Typ keinen Akzent auf die Taille setzen sollte. Dadurch wird das ganze Styling sportlicher und standhafter. Wir meinen damit, dass Sie als Apfeltyp keine Rüschen und Blumenprints brauchen. Die Stoffart muss auch etwas kräftiger als beim romantischen Bodytype werden. Die Materialien sollten mittelschwer und fließend sein. Steife und harte Stoffe sind für Sie Tabu.

Material und Stoffe: fließende Materialien. Kaschmir, Seide und Seidenoptik, Viskose und leichte Baumwolle.

Kleidungs-Schnitte: die Länge kann knielang oder midi sein. Ihre Kleidung sollte körpernah aber nicht eng sein.

Styling Empfehlungen: O-Schnitt Kleider, Tuniken, knielange Cardigans. Dazu Boots, Schuhe mit Keilabsatz, Mantel mit Kapuze, leichter Mantel.

Kundenfeedback

„Liebe Nina, Du hast ziemlich kurzfristig eine komplette Typberatung möglich gemacht, was bei unserer durchgetakteten Welt nicht selbstverständlich ist. Du und Lena seid super professionell was Termine angeht, es kommt direkt ein Rückruf, es war eine konkrete Zeitplanung möglich, besser geht es nicht.

Mode ist nicht das Wichtigste im Leben, aber diese Beratung bei Dir hätte ich eher machen sollen. Seitdem betrachte ich Kleidung mit anderen Augen, bin mir meines Stils bewusst, und ich weiß viel konkreter was ich wirklich mag und worauf ich z.B. auch in der Passform achten sollte. Das Oberteil, das ich mit Dir gekauft habe, liebe ich heiß und innig.

Bei Dir fühlt man sich auch super wohl wenn man keine Größe S hat, denn Du bist einfach auch sehr herzlich und kein bisschen „von oben herab“. Ich freue mich bereits auf unseren bestimmt kommenden nächsten Termin, der ein Shopping in München sein wird. Herzliche Grüße, A.“

Klassischer Bodytype X

Sie haben eine ausgewogene Figur, keine breite Schulter oder Hüften.

Die Klassische Figur wird auch als „Sanduhr“ bezeichnet. Auch bei großen Größen sind bei Frauen hier die Schultern genauso breit wie die Hüften. Diese sind nicht zu eng, aber auch nicht zu breit gebaut. Sie haben schöne gerade Beine und keine ausgeprägten Waden, wie sie beim weiblichen Bodytype vorkommen.

Bei Frauen in großen Größen ist dieser klassische Bodytype kommt oft vor. Es ist tatsächlich eine Herausforderung mit diesem Typ nicht gleich „madamig“ auszusehen. Ihre Gesichtsform ist ausgewogen und oval. Das heißt, Sie haben ein sogenanntes „Brillen-Gesicht“, wo jede Brillenform passt. Nutzen Sie diese Accessoires gerne aus.

Styling Tipps für den klassischen Bodytype X

Insgesamt ist Ihre Bodytype unproblematisch und es gibt nichts zu kaschieren. Das Problem ist nur, wo setzen Sie Akzente? Was heben Sie hervor? Unser Tipp ist – setzen Sie sich mit Ihrem Farbtyp auseinander. Es gibt so viel mehr Farben und Nuancen als Marineblau, Anthrazit und Schwarz. Lernen Sie was Ihnen am besten steht und wie Sie diese Farben in einem Outfit kombinieren könnten. Denken Sie daran dass Taschen und Schuhe auch Farbakzente setzen können. Unterschätzen Sie das bitte nicht. Machen Sie sich ein Geschenk und buchen Sie eine professionelle Farbberatung. So werden Sie verstehen, wie Sie Ihren Stil durch Farbe upgraden können.

Material und Stoffe: mittelsteife und schwere. Wolle, Merinowolle, Mischungen mit Baumwolle.

Schnitt: Tailliert und Hautnah. In Röcken A-formig sowie Etui-Kleider. Bei Hosen breitere Marlene Schnitte oder gerade Schnitte

Styling Empfehlungen: moderne Anzüge, mittelgeschnittene Stoffhosen, Langarm-Kleider. Lackloafer und moderne Pumps mit Blockabsatz.

Der extravagante Bodytype H

Sie sind groß gebaut, haben markante Gesichtsform und starken Charakter.

Bei Damen mit großen Größen ist oft eine Liebe für außergewöhnliche Schnitte und Muster zu sehen. Der extravagante Stiltyp wird oft durch markante Gesichtsformen, wie z.B. Trapez- oder Herzförmig bestimmt. Ihr Bodytype kann dabei sportlich, romantisch oder klassisch sein. Sie können gut asymmetrische Schnitte tragen. Auch Ihr Haarschnitt erscheint nicht so brav und akkurat, sondern eher eckig und asymmetrisch. Auch Schmuck kann helfen einen extravaganten Stiltyp auszudrücken: große Ketten, unterschiedliche Materialien, interessante opulente Ohrringe. Wenn Sie kein Schmucktyp sind, probieren Sie es mit Bi-farbigen Schuhen oder übergroßen Designertaschen.

Styling Tipps für den extravaganten Bodytype H

Beim extravaganten Bodytype gilt generell der Spruch „weniger ist mehr“ nicht. Passen sie aber trotzdem auf, dass Ihr Styling nicht zu überladen wirkt. Setzen Sie Akzente bewusst und achten Sie auf das Zusammenspiel der Farben.

Material und Stoffart: Jeans, Leder, Wildleder, destroyed Jeans Material.

Kleidungs-Schnitte: Asymmetrisch, Schwarz oder knallige Farben. Slogans und grafische Muster, Designer-Schmuck, Taschen und Schuhe.

Styling Empfehlungen: Material-Mix, Samt und Jeans mix, Organza und Leder usw. Großer Schmuck und zwei-farbiges Schuhwerk.

business & karriere

Möchten Sie auch Ihren Bodytype und Ihre Stilrichtung verstehen? Dann buchen Sie jetzt einen Termin mit uns. Wir beraten Sie gerne, die Typberatung Online kostet nur 490 Euro.

Holen Sie sich mehr Stilsicherheit, Selbstbewusstsein und Strahlkraft. Kontaktieren Sie uns jetzt und machen Sie einen Termin aus. Gerne per Email twins@style-advisor.de oder Telefon +49 163 164 8885.

Notizen: Bilder Unsplash

WEITERE POSTS